byJ Meinert date6.08.2021 rest

Arosa verzaubert vor allem durch seine atemberaubende Bergwelt und die unberührte Natur. Neben zahlreichen bekannten Wanderungen
bietet der Luftkurort aber auch Orte, an denen Sie Zeit für sich und Ihre Gedanken finden. Legen Sie eine Pause ein und kommen Sie inmitten der alpinen Stille zur Ruhe.

EGGAHUUS HEIMATMUSEUM AROSA

Spazieren Sie durch Innerarosa und erkunden Sie das Bündner Walserdorf dort, wo es noch am ursprünglichsten ist. In diesem Teil von Arosa sehen Sie die althergebrachte Art, Weidezäune zu bauen, entdecken die traditionellen Holzhäuser mit ihren Segenssprüchen unter den Giebeln und lassen sich zur Rast auf der Bank vor dem
Eggahuus – dem Heimatmuseum nieder.

TIPP: Besuchen Sie unbedingt das im Jahre 1949 eröffnete Heimatmuseum und bereichern Sie Ihren Aufenthalt mit viel Wissenswertem über unsere Geschichte und unsere Traditionen

FURGGA ALP

Eine gemütliche Wanderung über saftige Alpwiesen bringt Sie in 25 Minuten hinauf zur Furgga Alp. Der Weg führt zuerst gemächlich der Bahnlinie entlang hinunter zum Stausee, bevor er leicht ansteigt. Nach einer Rast auf der Alp geht der Pfad weiter in den Wald, der im Sommer mit unzähligen Frauenschühchen bewachsen ist. Dies geschützte Orchideen­art fühlt sich im Halbschatten des Waldes wohl.

TIPP: Kurz vor Sonnenuntergang lassen sich hier die letzten Sonnenstrahlen einfangen und der Tag in aller Stille ausklingen

WALSERDORF MEDERGEN

Rund 2000 mü.M. auf einem aussichtsreichen
Hochplateau liegt das Walserdorf Medergen. Es gibt wohl keinen Ort rund um Arosa, der mehr aus dieser Zeit gefallen ist als diese kleine Walsersiedlung. Die typischen Walserhäuser haben weder Strom noch fliessend Wasser und werden teilweise bis heute als Maiensäss genutzt. Treten Sie eine Reise zurück in vergangene Zeiten an und wandern Sie auf uralten und nostalgischen Pfaden.

TIPP: Im Bergrestaurant Alpenrose, einem mehrere Jahrhunderte alten Holzhaus, warten hausgemachte Spezialitäten aus der Region auf Sie.

DAS BERGKIRCHLI

Erbaut um 1492 ist das Bergkirchli das älteste Gebäude von Arosa und gleichsam Wahrzeichen des Luftkurorts. Die unter Denkmalschutz stehende Kirche ist ein ruhiger Ort aus
vergangenen Zeiten und wunderbarer Rückzugsort, um für sich zu sein und Stille zu finden.

TIPP: Gehen Sie entlang dem alten Kirchenweg, wie damals die Dorfbewohner auf einem der schönsten und meditativsten Wege in Arosa, der je nach Zeitpunkt von unzähligen Fliegenpilzen gesäumt ist.

 

ALTEINER WASSERFÄLLE

Die Alteiner Wasserfälle sind eine wahre Kraftquelle. Die Wanderung dahin führt in rund 45 Minuten durch das Welschtobel zum kleineren der beiden Wasserfälle. Weiter zum grossen Wasserfall geht es über eine kleine Brücke und entlang geschlungener Pfade an imposanten Felswänden vorbei. Dort angekommen spürt man sofort die pure Energie der Natur und das kraftvolle Rauschen spült den Kopf frei.

TIPP: Kurz nach der Abzweigung Alteinerwasserfall/ Alteinsee passieren Sie einen Abgrund, der einen atemberaubenden Blick auf die Schlucht, den tosenden Bach und den Wasserfall freigibt.

EHEMALIGE STERNWARTE VON AROSA

Das Astrophysikalische Observatorium auf dem Tschuggen, direkt oberhalb des Tschuggen Grand Hotels, war eine Aussenstation der
Eidgenössischen Sternwarte in Zürich und wurde 1939 erbaut, mit dem Zweck die Sonnenkorona zu beobachten. Heute zwar nicht mehr aktiv genutzt, ist diese Stelle dennoch ein wunderbarer
Ort um tagsüber auf den Spuren der Astrophysik zu wandeln oder bei Dunkelheit den klaren Sternenhimmel zu bestaunen.

TIPP: Lassen Sie sich von unserem Team einen Picknick-Korb organisieren und beobachten Sie den Aroser Sonnenuntergang von der ehemaligen Sternwarte aus.

WETTSTEINHÜTTE

Direkt am Fluss und von Wäldern umgeben, befindet sich die ruhig gelegene Feuerstelle Wettsteinhütte. Ein kurzweiliger Spaziergang
führt zum Untersee und an der Badeanstalt vorbei in Richtung Isla. Den Wegweisern folgend (Wettsteinhütte) geht es über die Hängebrücke rechts dem Fluss entlang auf dem «Räuberwägli», sprich einem verspielten schmalen Waldweg, bis zur Wettsteinhütte.

TIPP: Die eindrückliche Landschaft der Islaregion ermöglicht den Blick auf die Alteinwasserfälle und mit etwas Glück finden Sie die seltenen Frauenschuh-Orchideen im umliegenden Wald.

Lassen Sie sich von der Natur inspirieren.